Was hast du 2020 zum ersten Mal gemacht? Blogparade #ErstesMal2020

Was hast du 2020 zum ersten Mal gemacht, Blogparade, ErstesMal2020


Weißt du, woran du merkst, dass du alt wirst? Die Dinge, die du zum ersten Mal gemacht hast, werden immer weniger. Bei vielen Menschen entsteht im Lauf der Jahre ein Trott und sie erleben das Immergleiche. Das hat einen Effekt: Die Zeit scheint wie im Flug zu vergehen. Es ist ja auch logisch, wer nichts (neues) erlebt, hat nichts (neues) woran er sich erinnern kann. Wer nichts neues erlebt, verharrt in seiner Komfortzone. Wer nichts neues erlebt, kann nur die immer gleichen Geschichten erzählen. Das will doch keiner und daher frage ich dich: Was hast du 2020 das erste Mal erlebt oder gemacht?

Was hast du 2020 zum ersten Mal gemacht? Blogparade #ErstesMal2020

Nimm an dieser Blogparade teil, verlinke diesen Beitrag und teile deine Erlebnisse. Um mir entgegen zukommen, lege bitte deine Top3 neuen Erfahrungen fest. Ich übernehme diese und füge sie in diesen Beitrag mit Verweis auf deinen Text ein.

Bitte informier mich über deinen Text in dem du einen Kommentar schreibst. Die Blogparade lief vom 28. Oktober bis 30. November 2020.

Das habe ich 2020 das erste Mal gemacht

Ich bin jetzt 34 Jahre alt und 2020 habe ich so einiges das erste Mal gemacht:

  • Kuchen ohne Backmischung gebacken (Ja, vorher habe ich immer eine Backmischung benutzt.)
  • Ich war allein im Harz wandern und es war großartig.
  • Für unseren Umzug habe ich das erste Mal ein Umzugsunternehmen engagiert und es hat sich echt gelohnt. Die Jungs haben phantastische Arbeit geleistet!
  • Ich bin in einen Stadtteil gezogen, in dem ich noch nie wohnte.
  • Ich habe das erste Mal die Insel Usedom besucht und Orte wie Kölpinsee, Bansin, Heringsdorf, Ahlbeck, Karlshagen, Zinnowitz, Koserow und Mellenthin gesehen.
  • Ich habe das erste Mal bei dean&david gegessen. Es war echt lecker (und teuer).
  • Ich habe das erste Mal einen Mund-Nasen-Schutz getragen.
  • Ich habe eine Pandemie und die staatlichen Eindämmungsmaßnahmen erlebt. (Hoffentlich war es die letzte Pandemie.)
  • Ich war das erste Mal Blut spenden.
  • Ich habe Goslar gesehen.
  • Ich habe in ETFs investiert und es hat Spaß gemacht.
  • Ich habe neue Worte und Phänomene gelernt: Covidiot, Cancel Culture, Corontäne, Hops genommen, Infodemie, Impfnationalismus, Plandemie, Quarantini, Simp, Social Distancing, Virokratie
  • Ich habe Hummus selber gemacht und er schmeckte tausendmal besser als der Hummus, den es im Supermarkt zu kaufen gibt.
  • Ich bin das erste Mal durch ein U-Boot gegangen. (In Peenemünde)
  • Ich habe (wieder) gefastet, aber das erste Mal Krafttraining während des Fastens gemacht. Es ging leichter als gedacht und hat zu erstaunlichen Ergebnissen geführt.
  • Ich habe das erste Mal Holzbodenfliesen zugeschnitten und verlegt.
  • Ich habe das erste Mal Bio-Fleisch online bestellt. (Es hat eine tolle Qualität!)
  • Ich habe 2020 den Elimba-Kakao das erste Mal probiert. Ich kann den empfehlen. Er war lecker.
  • Ich habe neue Musik kennen gelernt:
    • Ich habe den Musikstil Bardcore kennengelernt.
    • „Blinding Lights“ von The Weeknd hat mir auch sehr gut gefallen.
  • Zu guter Letzt: Ich habe uns einen Amazon FireTV Stick zugelegt. Tolles Teil.

Jetzt bist du dran! Was hast du 2020 das erste Mal gemacht oder erlebt? Diese Fragen können dir als Inspiration dienen:

  • Gibt es eine Stadt oder ein Land, welche du das erste Mal besucht hast?
  • Hast du etwas zum ersten Mal gegessen?
  • Hast du etwas neues ausprobiert? Eine neue Sportart?

Falls du noch mehr Inspiration brauchst. Diese Bucket Liste / Löffel Liste wird dir helfen.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.